Martin Grubinger © Simon Pauly (Zur freien Verwendung bei Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Martin Grubinger
Wiener Jeunesse Orchester © Julia Wesely (Zur freien Verwendung bei Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Wiener Jeunesse Orchester
Sa 11.7.2020 / 11.00 Uhr
Wiener Jeunesse Orchester
Martin Grubinger, Percussion
Christoph Ehrenfellner, Dirigent

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (1800)
Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20 für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass, 1. Satz (1800)
Werner Pirchner: „Streich“ Quartett für Bläserquintett, Variations on a Tyrolean Slave Song, PWV 15 (2010)
Antonín Dvořák: Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22, 1. Satz
Louis Andriessen: Die neun Sinfonien von Beethoven für
Orchester und Eisverkäuferglocke (1970)
Kalevi Aho: Sieidi – Konzert für Solo-Schlagzeug und Orchester (2010)

Jugendliche Begeisterung und Spielfreude mit höchstem musikalischem Anspruch zu verbinden, dieses Ziel verfolgt das 1987 gegründete Wiener Jeunesse Orchester mit jungen Künstlerinnen und Künstlern aus dem gesamten Bundesgebiet. Seit mehr als dreißig Jahren ist es die Talentschmiede für junge Orchestermusikerinnen und -musiker in Österreich. Die Konzerte des sympathischen Jugendsinfonieorchesters finden begeisterte Resonanz bei Publikum und Presse. Davon zeugen die Zusammenarbeit mit den großen Konzertveranstaltern in Österreich und Auftritte bei renommierten Festivals in ganz Europa.
Das WJO spielt im Beethoven-Jahr 2020 die Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 des Jubilars. Mit ihr hatte der Dreißigjährige am 2. April 1800 in seinem ersten eigenen Akademiekonzert in Wien selbstbewusst das neue Jahrhundert der Sinfonien eingeleitet. Louis Andriessen komponierte 1970 die Neun Sinfonien Beethovens für Orchester und Klingel eines Eisverkäufers, als humorvoll ironisch-kritischen Beitrag zum 200-Jahr- Jubiläum des Klassikers. Mit Zitaten aus allen neun Sinfonien und aus Unterhaltungsmusik oder der Internationalen lenkt er den Blick auf Beethoven als politischen Komponisten und kritisiert die Blüten, die die Vermarktung des Genies bisweilen treibt.
Österreichs Percussion-Star Martin Grubinger sorgt mit Kalevi Ahos Sieidi für einen fulminanten Auftakt. Mit diesem Werk des bedeutendsten finnischen Sinfonikers unserer Zeit tritt Grubinger in einen spannenden Dialog mit der Percussion-Gruppe des Jeunesse Orchesters.

Dieses Konzert wird unterstützt von der Villacher Brauerei.

Das Wiener Jeunesse Orchester dankt seinen Förderern und Kooperationspartnern

Kartenpreise: € 68 / 24*
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen

*Schüler & Studenten