Vienna Reed Quintet © Maria Frodl (Zur freien Verwendung bei Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Vienna Reed Quintet
Mo 13.7.2020 / 19.30 Uhr
Vienna Reed Quintet

Jean-Philippe Rameau: Suite La Triomphante
Robert Schumann: Waldszene, op. 82
Carola Bauckholt: Zugvögel (2011/2012)
Marc Mellits: aus Splinter (2014)

Das Vienna Reed Quintet steht für eine Premiere in der österreichischen Kammermusikszene! Mit Heri Choi an der Oboe, Heinz-Peter Linshalm an der Klarinette, Alfred Reiter am Saxofon, Petra Stump-Linshalm an der Bassklarinette und Marcelo Padilla am Fagott präsentieren fünf starke Musikerpersönlichkeiten eine frische und ungewöhnliche Bläserbesetzung, die österreichweit erstmals einfache und doppelte Rohrblattinstrumente zu einem Reed Quintet vereint. Der Kern des Ensembles kennt sich seit dem Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Seitdem haben sie viele Jahre Erfahrung bei den Wiener Philharmonikern, dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem Klangforum Wien, dem Concentus Musicus, dem Stockhausen Ensemble und den Berliner Philharmonikern gesammelt. Neben der klassischen Musik sind sie auch in der Zeitgenössischen Musik, der Alten Musik zuhause, in der Improvisation, der Komposition, der Klangregie ebenso wie im Sound Design.
Die Begeisterung für einen neuen und einzigartigen Klang, den man als homogen und vielschichtig zugleich charakterisieren kann und die unbändige Freude am gemeinsamen Musizieren, brachte die Musikerinnen und Musiker zusammen.

Das Konzert beginnt mit einer kurzen kulturhistorischen Einführung zur Spielstätte und zum Stift Ossiach von Dr. Wilfried Deuer.

Kuratiert von Barbara Rombach-Kuderna.

Kartenpreis: € 43 / 19*
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen

*Schüler & Studenten