Mi 23.8.2017 / 20 Uhr
dolce risonanza mit Cinquecento – Renaissance Vokal
Matthias Krampe & Florian Wieninger, Konzept & Leitung
Theresa Dlouhy & Jessica Jans, Sopran

Werke von: Isaac Posch, Daniel Lagkhner, Andreas Rauch, Orlando di Lasso, Ludwig Senfl, Johannes de Cleve u.a.

Zwei führende Ensembles der Alten Musik in Österreich, das Wiener Originalklangensemble dolce risonanza und das Vokalensemble Cinquecento, bringen gemeinsam mit dem Landeskantor der Evangelischen Kirche in Österreich Matthias Krampe wiederentdeckte Musik aus dem Umkreis der Reformation ans Licht.
Vom Gottesdienst zur geselligen Runde, von Psalmen und Gebetsvertonungen zu Hochzeitsstücken und Tanzmusik spannt sich der Bogen dieses Abends und gibt einen farbigen, musikalischen Eindruck in das protestantische Leben der Zeit um 1600. Die Werke von Isaac Posch wurden in Kärnten nach der Gegenreformation im privaten Bereich der immer noch protestantischen Adligen musiziert. Daniel Lagkhner veröffentlichte 1602 höchst elaborierte Musik für den Unterricht am angesehenen protestantischen Gymnasium in Loosdorf. Andreas Rauch war Organist in Wien-Hernals zur Zeit der dortigen berühmten evangelischen Gottesdienste, zu denen die Wiener zu Tausenden zogen. Seine herausragenden Kompositionen lassen annehmen, dass er trotz der konfessionellen Gegensätze in direktem künstlerischem Austausch mit der Wiener Hofkapelle stand.
Ein gemeinsames Schicksal verbindet alle diese Komponisten: die Politik der Vertreibung aus religiösen Gründen bestimmte ihr Leben. Wohl vor allem deshalb ist ihre Musik bis heute zu Unrecht weitgehend vergessen. Jetzt, nach 500 Jahren Reformation, dürfen wir sie neu entdecken.

 

Auftakt!
Mi 23.8.2017 / 19 Uhr
Matthias Krampe und Florian Wieninger geben gemeinsam um 19 Uhr im Hyrenbachsaal der Evangelischen Kirche eine Einführung in das Konzert. Eintritt frei!

Kartenpreis: € 48 (freie Platzwahl)
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen