Tölzer Knabenchor copyright Klaus Fleckenstein (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Tölzer Knabenchor
Tölzer Knabenchor copyright Klaus Fleckenstein (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Tölzer Knabenchor
Mi 15.7.2020 / 19.30 Uhr
Tölzer Knabenchor

Johann Bach: Unser Leben ist ein Schatten
Altbachisches Archiv: Ich lasse dich nicht BWV 159
Anton Bruckner: Os justi
Ave Maria
Locus iste
Johann Sebastian Bach: : Der Geist hilft unser Schwachheit auf BWV 226
Felix Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen
Johann Sebastian Bach: Singet dem Herrn ein neues Lied BWV 225

Der weltberühmte Tölzer Knabenchor ist 2020 zum ersten Mal zu Gast beim
Carinthischen
Sommer. Gegründet in den 50er-Jahren ist er schnell zu einem
der bedeutendsten Konzertchören geworden, feierte Erfolge mit Dirigenten wie
mit Nikolaus Harnoncourt, Herbert von Karajan oder Christian Thielemann und
bestreitet heute mehr als 150 Konzert- und Opernauftritte im Jahr.
Die Tölzer haben für ihr Debüt in Ossiach A-cappella-Motetten Bachs sowie Lieblingswerke
aller Chöre von Mendelssohn und Bruckner ausgesucht. Johann Sebastian
Bach wurde in eine weitverzweigte Musikerfamilie hineingeboren. Vom ersten Komponisten
dieser thüringischen Künstlerdynastie, Johann Bach (1604–1673), stammt
die Motette Unser Leben sei ein Schatten, mit dem der Knabenchor sein Konzert eröffnet.
Diese wurde, wie auch die nicht namentlich bezeichnete Motette Ich lasse dich nicht,
im berühmten altbachischen Archiv aufbewahrt, einer Sammlung von Motetten,
Chorliedern und Kantaten älterer Mitglieder der mitteldeutschen Komponistenfamilie
aus den Jahren zwischen 1650 und 1700. Lange Zeit hielt man sie für ein Werk Johann
Christoph Bachs (1642–1703), heute wird die doppelchörige Motette dem großen
Johann Sebastian zugeschrieben.

Kartenpreise: € 58 / 48 / 39 / 19*
*eingeschränkte Sicht
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen