Stiftskirche Ossiach copyright Vifaos Adrian Hipp (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Stiftskirche Ossiach
Eine schöne Tradition schreibt sich weiter fort. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf Festmessen, die eigens für den Carinthischen Sommer komponiert wurden: Der slowenische Komponist Tomaž Svete schrieb für die Ossiacher Gemeinde seine Missa Clementiae, er erhielt im vergangenen Jahr eine der höchsten kulturellen Auszeichnungen der Republik Slowenien, den Preis der Prešeren-Stiftung (Nagrada Prešernovega sklada), und ist Professor an der Universität Maribor. Am 26.07.2020 wird seine Exzellenz Diözesanbischof Msgr. Dr. Josef Marketz wird die Sonntagsmesse in der Stiftskirche Ossiach zweisprachig (deutsch/slowenisch) zelebrieren.
Die Uraufführung von Jury Everhartz’ Ossiacher Festmesse hat im vergangenen Sommer so viel Anklang gefunden, dass wir sie gerne heuer erneut hören wollen. Mit der Missa Pater Noster des slowenischen Renaissance-Komponisten Jacobus Gallus schließt die Trias.

Freier Eintritt

So 19.7.2020 / 10 Uhr

Jury Everhartz: Ossiacher Festmesse
Vokalensemble Mariahilf, CS Instrumentalisten und Solisten
Jury Everhartz, Leitung

So 26.7.2020 / 10 Uhr

Tomaž Svete: Missa Clementiae. Svete (UA)
Chor Musica Viva Wien, CS Instrumentalisten und Solisten
Jury Everhartz, Leitung

So 2.8.2020 / 10 Uhr

Jacobus Gallus: Missa Pater Noster
Kantorei St. Nikolai Villach
Michael Wieltschnig, Leitung

Kuratiert von Jury Everhartz und Martin Nowak