Prisma Wien Copyright Ferdinand Neumüller (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Prisma Wien
Sa 29.8.2020 / 19.30 Uhr
Nika Gorič, Sopran
Katharina Magiera, Alt
Bernhard Berchtold, Tenor
Klemens Sander, Bass
Prisma Wien
Wiener Singakademie (Leitung: Heinz Ferlesch)
Thomas Fheodoroff, Dirigent

Das Originalklangorchester Prisma Wien, ein exquisites Solistenquartett und die
Wiener Singakademie (Leitung: Heinz Ferlesch) feiern unter der Leitung von Thomas
Fheodoroff das Finale des Carinthischen Sommers 2020 mit Beethovens neunter
Sinfonie und dem Jubel der Schiller’schen Ode An die Freude. Zuvor erklingt Beethovens
kurze, viel zu selten gespielte Chor-Ode Meeresstille und glückliche Fahrt. Sie entstand
1815 unmittelbar vor den ersten Skizzen Beethovens zur neunten Sinfonie. Meeresstille
und glückliche Fahrt
sind zwei Gedichte Goethes, die von Anfang an als zusammengehörig
gedacht waren. Auch Felix Mendelssohn Bartholdy schrieb eine Konzertouvertüre zu
den beiden Gedichten. Beethoven war seit seiner Jugend in Bonn begeisterter Leser der
beiden Weimarer Dioskuren. In seiner Vertonung der zwei Goethe-Gedichte verbildlicht
Beethoven so knapp wie anschaulich die ganze Spannweite existentieller Gefühle des
den Elementen ausgesetzten Menschen, von Todesstille, fürchterlich bis zur glücklichen
beschwingten Fahrt und Landung. Die existentielle Geworfenheit des Menschen ins
Sein ist auch das allumfassende Thema der Neunten, Beethovens letzter Sinfonie. Sie ist
in der Musikgeschichte die erste sogenannte Sinfoniekantate, gleichzeitig Maßstab und
Vorbild aller folgenden. Beide Werke gehören eng zusammen, sie gemeinsam zu hören ist
eine seltene Gelegenheit und auch für Beethoven-Kenner ein Fest.
Auftakt!
Sa 29.8.2020 / 18.30 Uhr / Galerie Draublick (Congress Center Villach)
Thomas Fheodoroff im Gespräch mit Isabelle Gustorff.
Eintritt frei!

Kartenpreise: € 95 / 80 / 70 / 55
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen