Judith Schwarz copyright Hans Klestorfer (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Judith Schwarz
Beate Wiesinger copyright Mani Froh (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Beate Wiesinger
Judith Ferstl copyright Paul Zeiner (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Judith Ferstl
Ángela Tröndle copyright Severin Koller (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Ángela Tröndle
Matthias Schriefl copyright Gerhard Richter (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Matthias Schriefl
Lisa Hofmaninger copyright Alexander Gotter (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Lisa Hofmaninger

„Wo sind nur die Frauen im Jazz?“ fragte im März 2014 die deutsche JazzZeitung. Mit unserem Blick auf die junge österreichische Jazzszene können wir stolz vermelden: hier sind sie! Die starke Präsenz junger Künstlerinnen der Next Generation spiegelt sich im diesjährigen Jazzschwerpunkt beim Carinthischen Sommer.
Aufgefallen ist uns eine bemerkenswerte Fülle von Jazz-Duos unterschiedlichster Herkunft. Hinter dem rätselhaften Namen Duo 4675 verbirgt sich etwa das geschwisterliche Musikerinnenduo Astrid und Beate Wiesinger. Die Postleitzahl des kleinen oberösterreichischen Ortes, in dem sie aufgewachsen sind, gab ihnen den Namen. Beate Wiesinger ist auch Gründerin und Bandleaderin von e c h o boomer 7.
Mit Ángela Tröndle und Pippo Corvino hören Sie ein ungewöhnliches Duo, das seine intensive Zusammenarbeit mit einem Dialog im World Wide Web begann. Die junge Salzburger Sängerin, Komponistin und Pianistin und der aus Montenegro stammende Gitarrist Corvino verbinden in ihren zart-lässigen Songs zwischen Jazz und Pop schöne, einfühlsame Klänge mit sensiblen, intelligenten Texten.
Judith Ferstl und Lucia Leena haben mit Juneberry 2014 ein Duo gegründet, welches sich im Spannungsfeld zwischen Songwriting und freier Improvisation bewegt. Ihre Stücke entstehen aus Melodiefragmenten, Lyrikvertonungen und Improvisationen, die im Konzert frei variiert und umgeformt werden.
Beim Duo Hofmaninger/Schwarz trifft „Gebläse auf Geschläge“. Die Musikerinnen verbindet eine intensive Experimentierfreude mit Klängen und unkonventionellen Rollenverteilungen. Gemeinsam treten Lisa Hofmaninger, Judith Schwarz und Judith Ferstl außerdem noch in der unkonventionellen Kombo chuffDRONE auf.
Der Jazzkomponist, Bandleader und Multiinstrumentalist Matthias Schriefl tourte mit seiner Band Shreefpunk von 2008 bis 2010 als Rising Star der European Concert Hall Organisation durch die großen Konzerthäuser Europas und experimentiert seitdem vorwiegend mit alpiner Musik. Shreefpunk ist heute eine der originellsten Formationen der europäischen Jazzszene.
Den Höhepunkt und Abschluss der Jazzkonzerte in diesem Sommer bildet das Quintett Ferstl/Hofmaninger/Schwarz/Tröndle/Wiesinger bestehend aus allen fünf Jazzerinnen des Sommers und die Formation e c h o boomer 7. Um die Frauen im Jazz machen wir uns jedenfalls keine Sorgen…

In Kooperation mit Fraufeld.

 

Di 24.7.2018 / 20 Uhr

Arkadenhof der Domkirche St. Andrä
Shreefpunk
Karten kaufen

 

Do 2.8.2018 / 20 Uhr

Alban Berg Konzertsaal Ossiach
chuffDRONE
Ángela Tröndle & Pippo Corvino Quintett

Karten kaufen
Auftakt! um 18.30 Uhr im Rittersaal Stift Ossiach mit Renald Deppe, Judith Ferstl, Lisa Hofmaninger, Judith Schwarz, Ángela Tröndle und Beate Wiesinger. Eintritt frei.

 

Di 21.8.2018 / 20 Uhr

Bergkirche Tiffen
Jazz Formationen im Duo
Duo 4675 / Ángela Tröndle & Pippo Corvino Duo
Juneberry / Duo Hofmaninger/Schwarz

Karten kaufen

 

Mi 22.8.2018 / 20 Uhr

Bambergsaal Villach
Ferstl/Hofmaninger/Schwarz/Tröndle/Wiesinger
e c h o boomer 7

Karten kaufen