Ebonit Saxophone Quartet copyright Michal Grycko (zur freien Verwendung für Print- und Online-Medien unter Nennung des Copyrights)
Ebonit Saxophone Quartet
Mi 8.8.2018 / 20 Uhr
Vitaly Vatulya, Sopransaxofon
Dineke Nauta, Altsaxofon
Johannes Pfeuffer, Tenorsaxofon
Paulina Kulesza, Baritonsaxofon

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett in C-Dur KV 157 „Mailänder“ (arr. Ebonit)
Maurice Ravel: Le Tombeau de Couperin (arr. Ebonit / Christoph Enzel)
Joseph Haydn: Streichquartett in f-Moll op. 20 Nr. 5 (arr. Ebonit)
Mieczysław Weinberg: Aria op. 9 (arr. Ebonit)
Scherzo aus dem Streichquartett Nr. 5 op. 27 (arr. Ebonit)

Das junge Ebonit Saxophone Quartet aus Amsterdam spielt klassische Streichquartette in eigenen, sensiblen und inspirierenden Bearbeitungen für Saxofonquartett. Das 2011 gegründete Quartett studierte an der niederländischen Streichquartettakademie NSKA, alle vier Musiker absolvierten zusätzlich ein solistisches Studium bei dem renommierten Saxofonisten Arno Bornkamp am Conservatorium van Amsterdam. Seither sind die vier erfolgreich in den großen europäischen Konzerthäusern unterwegs und wurden bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. „Das Ebonit Quartet spielt diese Musik ohne Näseln und andere Aufdringlichkeiten, dafür mit vielen fein gezeichneten Linien, mit klarer Verteilung der Stimmen, mit pochenden Bass-Fundamenten, seufzenden Oberstimmen und subtilen Trillern.“ (Magazin Concerti)

Kartenpreis: € 25 (freie Platzwahl)
Zahlungsmethoden: Visa, MasterCard, Diners, American Express, Sofort Überweisung
Ermäßigungen und Bedingungen